Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sonnenrot, adj.

sonnenrot, adj.
rot wie die (auf- oder untergehende) sonne, oder (gewöhnlich) von der sonne gerötet, s. Kinderling 427. Campe. vom himmel, der landschaft u. s. w. im abendrot (oder morgenrot): wie wohl ist dann des abends mir bei meinem Alabanda, wenn wir zur lust auf muntern rossen die sonnenrothen hügel umschweifen. Hölderlin 2, 138 Köstlin; überhaupt, von der sonne beschienen:
mit künsten aller völker, mit jeder frucht
der sonnenrothen berge, des kalten meers,
der ausgehöhlten erde wuchernd.
Ramler 1, 55.
von der menschlichen hautfarbe, besonders den wangen, unter dem einflusse der frischen luft und des sonnenscheins: ich bin sehr sonnenroth. Bismarck br. an s. gattin s. 492. (rot wie die sonne?:)
ihre sonnenrothe wangen,
ihrer augen goldnes licht.
S. Dach bei Campe;
von Indianern:
herbey, Columbier, herbey!
im antliz sonnenroth!
Schubart 2, 285,
(von der sonne beschienen:)
mit sonnenrothem angesichte
flieg ich zur gottheit auf! ein strahl von ihrem lichte
glänzt auf mein saitenspiel.
Uz s. 135 Sauer (Theodicee).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1671, Z. 56.

sonnenrot, n.

sonnenrot, n.
das rote licht der (auf- oder untergehenden) sonne, s. Campe: dir scheint das sonnenroth unter die nase. Fr. Müller 1, 119;
er spielt mit seiner flinte,
die funkelt im sonnenrot.
Heine 1, 97 Elster (heimk. 3).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1671, Z. 78.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenrot“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenrot>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)