Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenschieber, m.

sonnenschieber, m.:
im gegensatze zu den liberalen kundgebungen zu gunsten des dr. Sydow haben auch die bekannten orthodoxen mitglieder der Friedrich-Werder'schen synode, von welchen von jeher die denunciationen auf entfernung der dem protestanten-verein angehörigen geistlichen aus dem geistlichen amte mit besonderem eifer betrieben worden sind, sich an den oberkirchenrath und das consistorium gewandt, um für das consistorium zeugnisz abzulegen. es sind ihrer 13, darunter der bekannte sonnenschieber Knak (ein geistlicher, der die bibelstelle Josua 10, 12. 13 entsprechend erklärt hatte). Frankf. journ. vom 4. febr. 1873, hauptbl. 1ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1677, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenschieber“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenschieber>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)