Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenspiegel, m.

sonnenspiegel, m.,
sonnen - glasz, specchio caustico. Kramer dict. 2, 840ᵇ, helioscopium Stieler 2066, eine vorrichtung am fernrohr zur abschwächung des sonnenlichtes, indem man es durch eingeschaltete spiegel und spectren polarisiert, bei beobachtung der sonne.dichterische bezeichnung des meeres, darin sich die sonne spiegelt:
doch im hintergrund, ein sonnenspiegel,
lag im morgenlicht das meer.
Platen 323ᵇ (Abbassiden 1);
die Nordsee lag so ruhig
wie grünes rasenland,
und still im sonnenspiegel
mein fischernachen stand.
Mosen 1, 254.
auch:
wenn nun, im hellen sonnen-strahl, gelinde winde säu(s)lend kühlen,
und kurze wellen sich erhöh'n, mein gott! was für ein blitzend spielen,
von tausend kleinen sonnen-spiegeln, läszt sich im regen schimmer sehn.
Brockes 7, 89.
sonnenspiegel zur zauberei und wahrsagung s. Germ. 1, 79. (Grimm myth.⁴ 3, 431 f.)
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1902), Bd. X,I (1905), Sp. 1680, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenspiegel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenspiegel>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)