Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenwärts, adv.

sonnenwärts, adv.:
flügle dich hinauf, mein adler, sonnenwärts.
Rückert (1882) 5, 210 (ghas. 1, 21).
im bilde:
und sonnenwärts schwang sich der kaiseraar,
im siegesflug mit mächtigem gefieder
dank rauschend dir: 'für rettung aus gefahr!'
E. Scherenberg ged.⁵ 416;
mit jedem laub musz eine hoffnung blühn,
um mit den lerchen sonnenwärts zu schweben.
Geibel 2, 45;
nein, lasz mir das geschäft in ehren; ...
es glänzt nicht, fliegt nicht sonnenwärts.
Göthe 45, 89.
anders:
ein ritter tragend ein löwenherz,
das haupt erhebt er sonnenwärts.
Rückert Firdosi 1, 250;
und sie (blumen) wenden also schöne
ihre kelche sonnenwärts.
Brentano 3, 353.
nach süden: uns beiden verordnete Hensler, sobald der frühling seine ostwinde gezähmt, eine tüchtige reise sonnenwärts. Voss br. 3, 108 (wie ward Fr. St. e. unfr. 49).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1694, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenwärts“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenw%C3%A4rts>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)