Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenweiser, m.

sonnenweiser, m.
1)
für sonnenuhr(zeiger), s. das. Campe, nd. sünnen-wiser Dähnert 474ᵃ, nl. sonnen-wijser Kilian (s. a. a. o.), vgl. auch sonnenzeiger: wie denn auch derjenige, so keine uhr oder sonnen-weiser um und bey sich hat, ... sowohl der sonnen aufgang, als die mittags-stunde und den niedergang fleiszig observiren darf. Döbel 3, 84ᵃ;
merk' dir es endlich denn, dasz du bei uns
die zeit nicht messen sollst! wir haben dazu
den sonnenweiser und den sand!
Hebbel 2, 312 Werner (Herodes u. Mar. 4, 4);
und nützen euch die sonnenweiser was,
wenn es der sonne nicht gefällt zu scheinen?
313.
übertragen: wenn ihm die anatomischen tabellen der perspektivische aufrisz einer göttlichen bauart waren, und das anatomische messer zum sonnenweiser seiner lieblingwahrheit wurde. J. Paul Hesp. 1, 130; eine, in einen wald verhüllte, von ihm umgitterte und beschattete sammlung von menschenherzen — ... der thurm als offner, lichter sonnenweiser des aus dem schatten herauf betenden seelenbundes. komet 1, 127;
und, ein gigant'scher sonnenweiser,
ragt hoch das bild durch niedre reiser.
Kind 1, 101.
2)
eine ostindische austernart, kompaszmuschel, ostrea pleuronectes. Nemnich.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1695, Z. 34.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenweiser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenweiser>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)