Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonnenwendig, adj.

sonnenwendig, adj.
windschief, von der schraubenförmigen windung der holzfasern. Behlen 5, 634. — ahd. sunnauuendiger Graff 1, 763: diotropios (der edelstein, s. sonnenwendestein) ist crûone mit plûotfareuuen strimon, die ioh tero sunnun skîmen blûotfareuue, unde tunchele gemachont, ube er in einemo becchine follemo uuaʒeres ûʒ ketragen uuirt. pe diu habet er den namen, daʒ er sunnauuendiger heiʒet. Notker 1, 752, 17 Piper (Marc. cap. 1, 41).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1702, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonnenwendig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnenwendig>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)