Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonntäglich, adj.

sonntäglich, adj.,
wofür auch, wenngleich seltener, sonntägig (s. das., besonders bei Göthe) und nd., z. b. mecklenb. sünndagsch Mi 89ᵇ: de schausterfru hadd ... sick 'ne reine schört vörbunnen un ehren sünndagschen dauk ümslagen. Reuter 3, 201. sontäglich, zum sontag gehörig, du dimenche. Hulsius 300ᵇ; domenicale Kramer dict. 2, 841ᵃ; dominicalis Frisch 2, 287ᵇ. von handlungen oder ereignissen, die sonntags regelmäszig wiederkehren: sonntägliche predigt. Kramer a. a. o.; sonntäglicher gottesdienst. Adelung; hören sie den jubel in der stadt oder auf dem lande bei sonntäglichen tänzen. Immermann Münchh. 1, 213 (2, 10); der schloszbauer ging des sonntags ... in die kirche des dorfes, denn neben der kirche lag ja seine frau begraben; er machte jedesmal den umweg und ging über den gottesacker. es war, als ob er das grab seiner frau durch diesen sonntäglichen besuch versöhnen wollte. Auerbach dorfgesch. 1, 50 (daneben sonntägig, s. das.); einem angrenzenden schmalen gärtchen, aus dem in meiner jugendzeit die pfründnerinnen sich ihr sträuszchen zum sonntäglichen gottesdienste pflückten. Storm 2, 4; in der that machte er auch zuweilen ein so kluges gesicht, besonders wenn er die sachverständigen sonntäglichen reden führte. Keller 4, 220. seltner von dem, was gelegentlich, ausnahmsweise am sonntag geschieht: bey sonntäglicher und feyrtäglicher arbeit ist weder glück noch segen. Abraham a S. Clara Judas 3, im index. auch von der zeit: die zeit unseres beisammenseins bestand nicht mehr wie sonst nur in sonntäglichen spielstunden. Storm 1, 68; ich habe mir vorgenommen, diesz merkwürdige und lehrreiche prophetische buch in einigen sonntäglichen morgenstunden mit euch durchzugehen. J. C. Lavater pred. über das buch Jona 1, 7. — von gegenständen, die am sonntag bereitet oder aufgetragen oder zum sonntag hergerichtet werden: das festzimmer des hauses, das schon von dem dufte des kaffees und des sonntäglichen gebäckes erfüllt war. Storm 1, 63; dann saszen wir zu dreien um den sonntäglichen kaffeetisch. 4, 197. dem sonntag gemäsz, zum sonntag gehörig, dafür bestimmt: sonntäglich kleid, veste dominicale. Kramer dict. 2, 841ᶜ, cultus festus. Dentzler 2, 266ᵇ; festlich, vgl.: er .. ging in festlicher schönheit priesterlich zum altar .. er hätte auch in sonntäglicher schönheit gehen können. Schönaich ästh. in einer nusz 289, 3 Köster.adverbial, nach art des sonntags, wie am sonntag üblich: die tochter sasz darin, ebenfalls sonntäglich geputzt. Immermann Münchh. 1, 201 (2, 9); auch schickte sie einen sonntäglich geputzten lehrling zum pastetenbeck. Keller 6, 304; gewöhnlich kam uns der alte Marten in sonntäglich weiszen hemdsärmeln schon vor dem thore entgegen. Storm 1, 69. — dazu ferner: mit nächstsontäglicher predigt. maulaffe 208.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1719, Z. 65.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonntäglich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonnt%C3%A4glich>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)