Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonntagnachmittag, sonntagsnachmittag, m.

sonntag(s)nachmittag, m.:
an sommerlichen sonntagsnachmittagen erschallt es allzeit hier von lachen und singen der jungen fröhlichen welt. Auerbach dorfgesch. 2, 248. gewöhnlich ohne das genitivische s: dort saszen an einem sonntagnachmittage drei mädchen. 1, 69; es war im frühling eines sonntagnachmittags. Storm 1, 46; denn mir ist, als habe an jenen sonntagnachmittagen immer die sonne geschienen. 69. jedoch bei weiterer zusammensetzung: ihr habt derweil bier trunken; ich kenn' euren sonntagsnachmittagsdurst. Ilse Frapan bittersüsz 65. so sagt man in Leipzig (und auch sonst) ebenfalls sonntagsnachmittagsausgeherock für sonntagsrock. Albrecht 213ᵃ. vgl. sonntagshose zu ende.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1726, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonntagnachmittag“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonntagnachmittag>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)