Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonntagskutte, f.

sonntagskutte, f.:
einen solchen fötzel, der nie drei kreuzer beieinander hat, und der meisterfrau alli wäschlumpe stiehlt, um seine sonntagskutte (-kittel, oberkleid) zu plätzen. Gotthelf Uli d. knecht s. 41 Vetter; nun sollte er die sonntagskutte anziehen, ein halstuch umlegen und hinüber kommen. 346.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1725, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonntagskutte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonntagskutte>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)