Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonntagsreiter, m.

sonntagsreiter, m.
der nur sonntags reitet; unerfahrener und ungeschickter reiter; 'ein schlechter reiter, wie man deren des sonntags bei schönem wetter in der nähe der städte sehen kann, meist junge leute, welche das reiten nicht gelernt oder doch keine übung darin haben und auf gemiethetem gaule die wege unsicher machen'. Hoffmann v. Fallersleben in Wagners arch. 1, 276; österr. sundagsreiter, 'die handlungskommis, die an sonntagen gerne mit leihpferden ausreiten'. Hügel 161ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1727, Z. 14.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonntagsreiter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonntagsreiter>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)