Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonntagsrock, m.

sonntagsrock, m.,
vgl. sonntagskleid. Campe: mein weib plagt mich schon drey tage drum, meinen sonntagsrock anzuziehn, euch ... zu gratuliren; jetzt trift's sich eben, hab' auch meinen festrock an. Fr. Müller 3, 112; (da) sehe ich Ehrenfried im braunen sonntagsrock ... zwischen den spargelbeeten stehen. Storm 1, 213; er trug das feine sammetkäppchen und den schwarzen sonntagsrock. 3, 7;
die männer ziehn die Nankinghosen an
und sonntagsröck' mit goldnen spiegelknöpfen.
Heine 1, 135 Elster.
dazu das deminutiv:
philister in sonntagsröcklein
spazieren durch wald und flur.
79 (lyr. interm. 37).
s. auch Wander 4, 631 f.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1727, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonntagsrock“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonntagsrock>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)