Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonntagsschule, f.

sonntagsschule, f.
schule, in der am sonntag unterrichtet wird, meist kirchliche einrichtungen zu religiöser unterweisung, doch auch, besonders früher in Deutschland, als gewerbliche und allgemeine fortbildungsschulen: die eltern (sollen rechenschaft geben) von ihren kindern und gesinde, ... wie viel kinderlehren, sonntagsschulen, predigten sie ihnen entzogen haben? Ph. D. Burk evangelienpostille (1774) 2, 100; 'da, mein' Agnes', sagte der Buchmaier, nachdem er einen gehauften teller voll (knöpfle und hutzeln) herausgeschöpft, 'die kriegt ihr in die sonntagsschul'.' Auerbach dorfgesch. 2, 61. übertragen: diese (die Schweizer als soldaten in der fremde) sahen doch ihr vaterland hinter sich auf den bergen und ihr krieglager war nur ihre gymnastische sonntagschule. J. Paul friedenpred. 3. vgl. Krünitz 156, 4—7.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1727, Z. 74.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonntagsschule“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonntagsschule>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)