Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sonntagweide, sonntagsweide, f.

sonntag(s)weide, f.:
solle [auf] die kelber-, oder Sontag waid genant, kein ander vich weder vor noch nach s. Georgen tag gekert werden, dan allein die jungen kelber und ein kelberkue 8 tag. tirol. weisth. 4, 529, 6; soll der rain in Percha gefreit verbleiben bis auf st. Uelrichs tag und darnach die jungen kelber dahin kert werden, und die Sontagswaid feiern bis auf s. Margreten tag. 47.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1729, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sonntagweide“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sonntagweide>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)