Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

soppel, m.

soppel, m.
schuh, pantoffel?: ein soppel mit einem silbern besleg, als mnemotechnisches zeichen für 83. quelle bei Schm.² 2, 318. vgl. sappel, schuh oben theil 8, 1796.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1753, Z. 50.

söppel, m.

söppel, m.,
sopli, der isop, hyssopus. Nemnich 2, 204, schweiz. söpli Spreng bei Seiler 270ᵃ. Stalder 2, 378, gleich der gewöhnlichen bezeichnung aus der griech.-lat. entstanden.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1753, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„soppel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/soppel>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)