Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sorbapfel, m.

sorbapfel, m.
die frucht des sperberbaums, sorbus (domestica), die lat. sorbum heiszt, dann auch bezeichnung des baums selbst, sorbäpffel. Wirsung arzneib. (1597) 1. register, sorbapfel Stieler 1378. Frisch 2, 288ᵃ. Nemnich 2, 1327, auch mnd. mndl. sorbappel Kilian: speyerling heissen auch sperwerbaum, sporöpffel, sorböpffel, sporbyrn und maltzennasen. Lonicerus (1577) 66ᵃ; im october sint nun folgende bäwm und jre frücht und sonst kräuter zum besten: ... schlähen oder wilde pflaumen. sorböpffel. wilder kirbs. Sebiz 60; sperberbaum, speierling, auch escheritz und sorbäpfel benennet, dieses ist ein laubbaum, welcher in betreff des laubes der asche nicht viel ungleich, dessen rinde aber ist sehr rauh, und das holz hart und röthlicht. Heppe wohlred. jäger 281ᵃ. dazu sorbapfelbaum, m. Chyträus nomenclat. saxonicus 499 bei Frisch 2, 288ᵃ. Campe: sorbus, oder speyerling, sperber- spor- oder sorb-apffel-baum ist viererley art, dann ihr irucht ist theils wie ein apffel, theils wie ein birn, theils wie ein ey, theils wie die eschröslein, oder arlesbeer. Hohberg 3, 1, 346ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1754, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sorbapfel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sorbapfel>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)