Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sardine, f.

sardine, f.,
lat. sardina, franz. sardine (s. sardelle). sardien in glossaren vom anfang des 16. jahrh. Dief. 512ᶜ unter sarda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1892), Bd. VIII (1893), Sp. 1798, Z. 27.

sordine, f.

sordine, f.
dämpfer, gerät, womit der schall eines musikinstruments gedämpft wird. Jacobsson 7, 372ᵇ, das ital. sordina, f., neben dem sordino, m. begegnet, zu sordo, taub, dumpf (lat. surdus) gehörig. auch sourdine Jacobsson a. a. o., der franz. form entsprechend.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1755, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sordine“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sordine>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)