Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sorgemutter, f.

sorgemutter, f.
als bezeichnung der natur, nach sorgen II, 2: aus was tifverborgener, güttiger zulassung, unserer fruchtbringenden zeuge- und sorge-mutter, das, so beliebte als belobte weibliche geschlechte, eine sonderbahre hertz-imbrünstige zuneigung, und feurige begierde, zu fürbündiger schönheit, und deren bezirung träget. Butschky Pathmos 294. zeugemutter ist eine von Zesen in der nachschrift zur adriatischen Rosemunde empfohlene, von Schottel (1368) abgelehnte verdeutschung des lehnworts natur.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1773, Z. 33.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sommertagslied sorgenbürde
Zitationshilfe
„sorgemutter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sorgemutter>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)