Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sorgenkrank, adj.

sorgenkrank, adj.:
dein haupt will ich (die prinzessin Ilse) benetzen
mit meiner klaren well',
du sollst deine schmerzen vergessen,
du sorgenkranker gesell!
Heine 1, 159 Elster;
dann ging sie verstört ins obergemach,
mit schmerz und leid und ungemach,
schlosz hinter sich die thür, und sank
als wie berauscht hin sorgenkrank.
Rückert Firdosi 1, 175.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1785, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sorgenbrot speckbirne
Zitationshilfe
„sorgenkrank“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sorgenkrank>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)