Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sorgenstühlchen, n.

sorgenstühlchen, n.,
deminutiv zum vorigen: sie stiesz auch dies lädchen sogleich wieder zu, versorgte schreibzeug und siegellack, verschlosz den schrank und setzte sich auf das alte sorgenstühlchen ohne lehnen, um von ihren thaten auszuruhen, aufrecht wie ein tännlein. Keller 3 (1899), 48.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1789, Z. 47.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sorgenbrot speckbirne
Zitationshilfe
„sorgenstühlchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sorgenst%C3%BChlchen>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)