Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sorgfaltsregel, f.

sorgfaltsregel, f.:
die innere häusliche wirthschaft, die erhaltung und besorgung des gepflanzten den winter über, die kenntnisz der vortheile und sorgfaltsregeln, dasz nichts zu grunde gehe, dasz alles in der besten zeit und mit den gröszten vortheilen benuzt werde. Pestalozzi Lienh. u. Gertr. 2 (1790), 234.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1798, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sorgenbrot speckbirne
Zitationshilfe
„sorgfaltsregel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sorgfaltsregel>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)