Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sorgliene, f.

sorgliene, f.,
eigentlich nd., bisweilen verhochdeutscht als sorgleine, auf schiffen bezeichnung der beiden taue, die dazu dienen, das steuer zu halten, wenn es aus den fingerlingen, den eisernen bändern oder hängen springen sollte. Bobrik 642ᵇ. wol nach sorge II, 1, b.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1805, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sorgenbrot speckbirne
Zitationshilfe
„sorgliene“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sorgliene>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)