Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sorgvoll, adj.

sorgvoll, adj.,
besorgt, nhd. vereinzelt bezeugt, vgl. ahd. sorgfol, suorgfol, sollicitus. Tatian; ags. sorhfull; anord. sorgfullr; nd. sörgful, sörgeful ten Doornkaat Koolman 3, 259ᵃ und sorgenvoll oben: je näher aber die zwölf jahre herbei kamen, je sorgvoller ward der kaufmann, so dasz man ihm die angst im gesicht sehen konnte. Grimm märchen 363 (nr. 92).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1903), Bd. X,I (1905), Sp. 1810, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sorgenbrot speckbirne
Zitationshilfe
„sorgvoll“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sorgvoll>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)