spornrad n
Fundstelle: Lfg. 15 (1905), Bd. X,I (1905), Sp. 2686, Z. 29
stachelrad in einem sporn, mhd. sporrat: es war dieselbe stärke, womit er Psyches flügelpferde den zügel straff hielt und womit er ihm das spornrad einstiesz. J. Paul Titan 2, 21; bildlich: aber nun stachen ihn zwanzig spornräder, Agathen nachzufolgen ins schlosz. Hesp. 1, 62; das (gelübde) des gehorsams, da der schülerguardian und novizenmeister seinen schwarzen novizen das spornrad der häufigsten, widrigsten befehle und ertödtungen in die seite sticht. unsichtb. loge 3, 133. diminutiv spornrädchen; spornrädlein, rotula in calcaribus. Frisch 2, 305ᵇ.
Zitationshilfe
„spornrad“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/spornrad>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …