Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

sprungweise

sprungweise
1)
eigentlich adv., vorstufe: in sprungweysz, mit sprüngen, saltim, saltuatim, assultim, exultim. Maaler 382ᶜ, dann sprungsweis, saltuatim. Corvinus fons latinit. 1 (1660), 562ᵇ, sprungweis, adv. per salto, a salti. Kramer deutsch - ital. dict. 2 (1702), 891ᵇ, sprungweise, adv. durch einen sprung, mit einem sprunge. Campe: alsdann ging's hudri, hudri, mit den Panduren die weinberge hinunter, sprungweise über eine mauer nach der andern herab, in die ebene. Bräker 110 Reclam; drang nun die infanterie über die schutzlose ebene sprungweise gegen den gedeckt stehenden feind vor. Moltke 3, 251. bildlich: nichts aber in der natur geht sprungweise. Herder bei Campe; wie unerträglich ein solcher zustand sey, entging seinem (Voltaires) hohem geiste, seiner zarten reizbarkeit nicht; er machte sich manchmal sprung- und stoszweise luft. Göthe 26, 60; eben so war ein gewisser theoretisch praktischer sinn in mir aufgegangen, dasz ich von den dingen, mehr wie sie seyn sollten als wie sie waren, rechenschaft geben konnte, ohne eigentlichen philosophischen zusammenhang, aber sprungweise treffend. 165; was ich (über Wieland) mehr aus einer fast vierzig jahre geprüften neigung, als aus rednerischer überlegung, keineswegs in gehöriger verbindung, sondern vielmehr in kurzen sätzen, ja sprungweise vortrage. 32, 237; in ihm (dem mittelstande) offenbart sich immer neu der wahre ruhm, die macht und herrlichkeit der nation, die es ja nur ist durch ihre sitte, durch den hort ihres gedankens und ihrer kunst, und dann durch den sprungweise hervortretenden heldenmuth, wenn die dinge einmal wieder an den abschüssigen rand des verderbens getrieben worden sind. Immermann 1, 190 (Münchh. 2, 10) Boxberger; dasz ich aber aus dem stalle und der gewehrkammer in das vorzimmer gelangte und mich zuletzt auf die schwelle der königlichen schlafkammer wie ein rüde betten durfte, das geschah nicht sprungweise, sondern allmälig von schritt zu schritte. C. F. Meyer der heilige (1901) 47.
2)
in adjectivischer anwendung: sprungweises vorgehen beim infanterieangriff, in der sprache des heeres. bildlich: über eine sprungweise conversation kam man nicht hinaus. Fontane vor dem sturm 2, 41.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1905), Bd. X,II,I (1919), Sp. 206, Z. 32.
Zitationshilfe
„sprungweise“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sprungweise>, abgerufen am 20.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)