staatsprüfung f
Fundstelle: Lfg. 2 (1905), Bd. X,II,I (1919), Sp. 316, Z. 11
1)
'die prüfung, welche der regent am schlusse eines jeden jahres über die staats-verwaltungsbehörden durch einreichung der berichte über den zustand ihrer verwaltung anstellt, um daraus zu sehen, ob das volk im laufe des jahres glücklicher geworden sey oder nicht'. Krünitz encykl. 164, 613.
2)
prüfung behufs erlangung eines staatlichen amtes. ebenda.
Zitationshilfe
„staatsprüfung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/staatspr%C3%BCfung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …