Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

, f.

f.
aus it. stringenza: schon dreimal habe ich ... von vorn angefangen zu arbeiten, und was jetzt steht, ist schwerfällig, lahm, ohne zusammenhang, ohne stringenz J. G. Forster s. schr. (1843) 9, 86; die stringenz dieses schlusses Dilthey einl. i. d. geisteswissensch. (1883) 1, 462.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1957), Bd. X,III (1957), Sp. 1617, Z. 10.
Zitationshilfe
„stringenz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/stringenz>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)