Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

syllogistisch, adj.

syllogistisch, adj.,
auf anwendung des syllogismus beruhend: kein zweiffel ist, dasz das raisonniren nicht auff eine geschickte art ohne die syllogistische form vor sich gehen könne Chr. Thomasius einleit. in d. hofphilos. (1710) 199; wenn doch herr Basedow so gut seyn wollte, ihn (den beweis) in eine syllogistische form zu bringen bei Fr. Nicolai literaturbr. 6 (1762) 338; syllogistische regeln Chr. Thomasius a. a. o. 200, lehre 201, figuren 202; die neuere naturwissenschaft setzt ... an die stelle syllogistischer verallgemeinerungen die mathematische begründung W. Windelband gesch. d. neueren philos. (1907) 1, 130.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1942), Bd. X,IV (1942), Sp. 1369, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sustinieren sühnungswerk
Zitationshilfe
„syllogistisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/syllogistisch>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)