Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

tümen, vb.

tümen, vb.,
rühmen (s. Graff 5, 337 s. v. tômjan, mhd. wb. 3, 133 u. Lexer 2, 1558 s. v. tüemen); frühnhd. nur noch vereinzelt bezeugt: sauffen, huren, spielen unnd finantzen, mit listigen praticken landt unnd leut bescheissen und umb jhr hab bringen, werden von vielen inn dieser welt, entweder keine oder geringe suͤnde geacht, ja als besonder kuͤnstlin geuͤbt, getuͤmbt und gelobet M. Ambach von tantzen (1545) A 4ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1717, Z. 37.

tumen, tummen, vb.

tum(m)en, vb.,
stercorare, mundartliche nebenform von düngen (s. teil 2, 1531; bad. wb. 1, 594: 'hinter diesen formen steckt ein lautgesetz, das im 16. jh. die verbindung -ung wandelte in -um[m]'): tumə Enderlin ma. v. Kesswil 53 (s. auch ebda 107, 131 u. 142); tummen Stalder schweiz. id. 326; bad. wb. a. a. o.; dummen Unger-Khull steir. 182; tummen Delling beitr. z. e. baier. id. 1 (1828) 140; früh schon im schwäb. nachweisbar (s. auch Fischer schwäb. 2, 465 s. v. dungen): zuͦ welcher zitten die acker zuͦ misstend oder tummend sind (1491) Oesterreicher Columella 1, 106, 12; ee das wir das ring mager ertrich zum andern mal erind, gezimpt es sich zuͦ tumen, wan des begert es als der fuͦrung ebda 1, 72, 12; daneben finden sich formen mit anl. lenis (gedumpt ebda 1, 55, 9) und entrundung (gedimpt ebda 1, 55, 2); allmendthail ... sollen ... in der brach getumbt und gebessert werden qu. a. d. 16. jh. bei Fischer a. a. o.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1717, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tüle
Zitationshilfe
„tümen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/t%C3%BCmen>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)