Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

tumpeln, vb.

tumpeln, vb.,
untertauchen, umrühren, s. teil 2, 1522 s. v. dumpeln sowie unter tümpel. — als gelegenheitsbildung zu tümpel B 1 findet sich tümpeln einen tümpel machen: ich erwähnte schon, dasz die beiden füchse nach jedem erwachen erst einmal tümpelten Siedel wildtiere unter menschen (1951) 135 u. ö.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1762, Z. 28.

tumpeln, vb.

tumpeln, vb.,
untertauchen, umrühren, s. teil 2, 1522 s. v. dumpeln sowie unter tümpel. — als gelegenheitsbildung zu tümpel B 1 findet sich tümpeln einen tümpel machen: ich erwähnte schon, dasz die beiden füchse nach jedem erwachen erst einmal tümpelten Siedel wildtiere unter menschen (1951) 135 u. ö.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1762, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tüle
Zitationshilfe
„tümpeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/t%C3%BCmpeln>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)