Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

tünchgrund, m.

-grund, m.,
malgrund (s. u. ¹tünchen A 2 c): kriegsunruhen und unzählig anderes unglück ... verursachten gleichfalls die gänzliche vernachlässigung solcher werke, da denn das unsere (Lionardos abendmahl) bei den schon angeführten inneren mängeln, besonders der mauer, des tünchgrundes, vielleicht der mahlweise selbst, dem verderben schon überliefert war Göthe I 49, 1, 216 W.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1787, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tüle
Zitationshilfe
„tünchgrund“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/t%C3%BCnchgrund>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)