Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

türkenbruder, m.

türkenbruder, m.:
umme veler der lozen bouen (buben) willen, turkenbroder gheheten efte ok sijk segghen to wesende turkenbroder unde nee uppe de reyse (den türkenzug, türkenkrieg) quemen, de hijr amme lande lopen unde schedelijk mochten wesen deme kopmanne uppe der straten etc. (1464) Lübecker urk.-buch 10, 529; item 20 schog den turgkennbrudern gegeben (um 1475) denkwürd. d. rathsm. Spittendorf 125 Opel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1856, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tüle
Zitationshilfe
„türkenbruder“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/t%C3%BCrkenbruder>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)