Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

türkenkalender, m.

türkenkalender, m.,
'noch bis zur zeit der ersten französ. revolution erschienen alljährlich sogenannte türkenkalender mit ... schilderungen künftiger und vergangener türkengreuel angefüllt' Riehl naturgesch. d. volkes (1851) 1, 284; der titel eines der ältesten gedruckten kalender in Deutschland, der unmittelbar nach der eroberung Konstantinopels durch die Türken erschien, lautet jedoch: eyn manung der cristenheit widder die Durken (von A. Bieling unter dem von ihm gewählten titel 'türkenkalender auf d. jahr 1455' in: Wagners arch. f. d. gesch. d. dt. spr. [1874] 291 -313; 443-446 abgedruckt); vgl.türkenalmanach; -büchlein. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1858, Z. 65.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tüle
Zitationshilfe
„türkenkalender“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/t%C3%BCrkenkalender>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)