Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

türkenkorn, n.

türkenkorn, n.,
'mais', gewöhnlich einfach türk genannt, vgl.türke 2 c: 's dürkechorn mais Seiler Basel 92; türkenkorn im obern Elsasz Metzger pflanzenkde 205;
rauschendes türkenkorn; buchweizen mit röthlichen blüthen
v. Salis in: Göttg. musenalmanach (1787) 65;
ein schwerer brei von hirse und türkenkorn ... Zschokke s. ausgew. schr. (1824) 1, 298.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1859, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tüle
Zitationshilfe
„türkenkorn“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/t%C3%BCrkenkorn>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)