Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

türkenzug, m.

türkenzug, m.,
für gewöhnlich nicht eine unternehmung von Türken: türcken-zug durch Arabien sc. caravana Kramer t.-ital. 2 (1702) 1452ᵇ, sondern infolge der geschichtlichen vorgänge im Deutschland des 16. und 17. jhs. ein kriegszug gegen die Türken: türcken-zug, creutz-zug crociata, espeditione sacra contro li turchi Kramer t.-ital. 2 (1702) 1452ᵇ; ebda 1163ᵃ; türckenzug expeditio contra Turcam Steinbach dt. wb. (1734) 2, 1101. so literarisch neben türkenkrieg (s. d.) geläufig: wol ist war, dasz s. f. g. zu ... dem turckenzuge eyn suma gelts ... uffgelegt worden (1525) d. dt. bauernkrieg 228 Franz; verschatzung seiner güter, zu behuff des turckenzuges (1542) Luther br. 10, 19 W.; nach dem grossen türckenzug, welcher war anno 1542 Kirchhof wendunmuth 1, 117 lit. ver.; kaiser Sigmundt hat anno domini 1392 ain statlichen türkenzug gethon Zimmer. chron. (²1881) 1, 288 B. in der neuzeit nur mit historischem bezug:
was spricht man vom türckenzug,
ihr bischöffliche gnaden?
Göthe I 39, 38 W.;
ebda 39, 80; K. Fr. Becker weltgesch. (1801) 9, 78; L. v. François letzte Reckenburgerin (1871) 1, 44.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1862, Z. 10.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tüle
Zitationshilfe
„türkenzug“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/t%C3%BCrkenzug>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)