Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

tütten, vb.

tütten, vb.,
'an der brust saugen', mundartliche nebenform zu dutten (s. teil 2, sp. 1771 u. vgl. tützen s. v. tütze sowie tüteln): tuͤtten (in Niedersachsen) an der brust saugen; ... sucer à la mamelle Schrader dt.-frz. 2, 1394, so auch bei Mozin wb. 4 (1856) 878ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 13 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1951, Z. 54.

tutten, vb.

tutten, vb.,
'tut ('dies' als pron. demonstr., mnd. dut Schiller-Lübben 1, 604) sagen' wie die niederdeutschen (vgl.datten 'dat bzw. das sagen' teil 2, sp. 827 und watten 'wat sagen' teil 13, sp. 2601); scherzhaft bei Luther: und sonderlich eben lauttet es unter meynen Sachsen, die da tutten und tatten gleich wie die Kriechen, das sie schier mit dem kriechischen uber eynstymmen: tuto esti to soma mu (das ist mein leib) ... tut es myn lif (1525) Luther 18, 154 W., vgl. ebda 167. mit bezug auf Carlstads gekünstelte interpretation des demonstrativums tuto (τοῦτο, s. ebda 152f.): so reysts hynweg alles, was d. Carlstad tuttet odder tattet, kuckelt odder kakellt Luther 18, 157 W.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 13 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1951, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tüle
Zitationshilfe
„tütten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/t%C3%BCtten>, abgerufen am 11.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)