Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

todesgrusz, m.

todesgrusz, m.,
vgl. todtengrusz:
drüber der kartätschenschusz
ruft mit lautem todesgrusz.
Rückert 2, 45;
(er) winkt hohläugig dir den todesgrusz.
Kinkel ged. (1857) 346;
meine söhne ... tragen die rache über land und meer und wissen in Alexandrien und Messina den todesgrusz zu bieten. Freytag ges. werke 10, 262.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1891), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 562, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tobig tof
Zitationshilfe
„todesgrusz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/todesgrusz>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)