Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

todtengeist, m.

todtengeist, m.
umbrae, todtengeister. Aler 1904ᵇ: er kleidete sich und noch zween der seinigen in weisz leinin tücher, als toden - geister. Philander (1650) 1, 692; die beschwörung des beschwörers beunruhigt die todtengeister und zwingt dieselben bis zur oberwelt wieder heraufzukommen. Stade gesch. d. volkes Israel 1, 504.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 604, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tobig tof
Zitationshilfe
„todtengeist“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/todtengeist>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)