Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

todtengräber, m.

todtengräber, m.
mhd. tôtengraber, -greber (Lexer 2, 1472), der das todtengrab gräbt, die todten eingräbt, bustifragus, bustarius, manes, polinctor, humator voc. 1482 gg 6ᵃ f., vespillo Maaler 403ᶜ, vgl. todtengrübel: und sie werden aussondern .. die todtengreber, zu begraben die ubrigen auf dem lande, auf das es gereiniget werde. Hesek. 39, 14 f.; es giebt keine so alten edelleute als gärtner, grabenmacher und todtengräber: sie pflanzen Adams profession fort. Schlegel Hamlet 5, 1;
der todtengräber gräbt ein grab.
Hölty 59 Halm;
hier liegt ein mann, er starb zu früh
für die guten christen;
für todtengräber starb er spät.
Schiller 1, 233;
mögen sie zusehen, wie die schaufel des todtengräbers den scheitel Yoriks so unsanft streichelt. 2, 351 (s. Hamlet 5, 1); o da zitterten die stricke den todtengräbern aus den händen und ihre thränen flossen. Schubart ged. (1839) 2, 339; todtengräber der hunde, der todte hunde einscharrt, der schinder. Stoppe ged. 1, 95. — übertragen: ein junges weib, welches einen alten man hat ... ist auch nit allein sein henker, ... sonder auch ein todtengraber, der ihm das grab eröffnet. Albertinus weibl. lustg. 77ᵃ; dasz kaiser Joseph solcherlei widerruf (der gesetze) so oft geben muszte, das brachte ihm den tod, und er nannte sich einmal scherzweise seinen eigenen todtengräber. Auerbach ges. schriften 17, 124; ein rezensent ist der todtengräber eines buches. J. Paul literar. nachl. 4, 156; der aaskäfer, silpha Nemnich 2, 1297; der gemeine todtengräber, necrophorus vespillo Brehm thierleb. 6, 56 ff. Oken 5, 1568 ff.; der holzwurm Freytag ges. werke 7, 337. — zusammensetzungen: todtengräberlied Hölty 178 Halm, todtengräbermiene C. F. Meyer Jenatsch 340, todtengräberputz J. Paul Tit. 5, 65, todtengräberscene 1, 75.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 607, Z. 6.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tobig tof
Zitationshilfe
„todtengräber“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/todtengr%C3%A4ber>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)