Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

todtenkapelle, f.

todtenkapelle, f.
grabkapelle Müller-Mothes 927ᵃ; wir hatten einige augenblicke bei der todtenkapelle (des hospitiums auf dem St. Gotthard) verweilt, worin die gebeine der unglücklichen gesammelt werden, welche das leben auf dieser gefahrvollen strasze verloren. Matthisson schriften 4, 26;
die todtenkapell
mit dem knochenhaus.
Rückert 3, 196;
die todtenkapelle der kapuziner (in Rom) 2, 192.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 610, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tobig tof
Zitationshilfe
„todtenkapelle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/todtenkapelle>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)