Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

todtenkerze, f.

todtenkerze, f.
bei den todtenbahren oder bei leichenbegängnissen brennende kerze, vgl. leichenkerze:
fleisch und blut empfand den strahl
von Leonoren todten-kerzen.
Günther 145;
einsam schweif' ich im gefolg der nacht, ..
todtenkerze scheint mir jeder stern.
Platen 1, 11.
gelbe todtenkerzen, trauerkerzen (als wienerischer volksausdruck). Brentano Viktoria und ihr geschwister 223, ges. schriften 7, 466.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 611, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tobig tof
Zitationshilfe
„todtenkerze“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/todtenkerze>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)