Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

tollkühnheit, f.

tollkühnheit, f.
temeritas Henisch 724. Hederich 881ᵃ, vermessenheit Rädlein 1, 881. Kramer hoch-niderdeutsch dict. 213ᶜ: sie gehn in einer lautern tollkühnheit herein. Luther 5, 314ᵇ; ausz unbesunnenheit kömpt tollkühnheit. Kirchhof milit. discipl. 92; wenn unvermeidliche gefahr herzu nahet, gehet er sie unerschrocken an und träget sie behertzt: nur die verwegenheit und den frevel (tollkühnheit) meidet er. Comenius (1642) 883; dollkühnheit (träumt sich) dapfferkeit. Philander 1 (1650), 66; tollkühnheit regiert das gemeine volk. Hederich 2228; weil er ... durch einen starken trank zur auszerordentlichen tollkühnheit gereift ist. Felsenburg 2, 532; hasz und blutdurst sind seine tugenden, und tollkühnheit sein ganzes verdienst. Lessing 3, 344; welche verwegenheit! welche tollkühnheit! 6. 367; sieh einmal, was du durch deine tollkühnheit angerichtet hast! Cramer an Bürger (Strodtmann briefe von und an Bürger 1, 135);
jahrhunderte, durch eure (der gottesleugner) zweifelsucht
und spötterei und tollkühnheit vergiftet.
Gotter 1, 392;
tollkühnheit, raserey ist dieser muth.
Schiller 12, 478 (M. Stuart 2, 8);
drei von den bilderstürmern ... büszen ihre tollkühnheit mit dem strang. 7, 238; es wäre tollkühnheit gewesen, allein zu wallfahrten. Seume 3, 167 (ausg. 1826); tollkühnheit ist nicht muth. Kotzebue Hussiten 47.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 645, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„tollkühnheit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tollk%C3%BChnheit>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)