Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

tolllustig, adj.

tolllustig, adj.:
so entfaltet sich selbst aus dem tolllustigen schwank in 'kleider machen leute' ein überraschender ernst liebevoller opferfähigkeit und glückberechtigten trotzes gegen das urteil und vorurteil der welt. A. Stern die deutsche nationallitteratur vom tode Göthes bis zur gegenwart 122.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 646, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„tolllustig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tolllustig>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)