Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dolltrank, m.

dolltrank m.
der betäubt und einschläfert.
man truoc dar môraz unde wîn,
galle und tolletrank dar în
Laurin 2024 Ettm.
in dem Straszb. druck von 1509 bl. 12ᵇ dolen trank, in dem druck von Gutknecht tollentrank 1936 Schade. so gebürt es sich das du ihm disen doltrank zuͦ trinken gibst, do von er entschlafet Hier. Braunschweig bl. 19. dolltrank Fortunat C, iv. s. dollwasser. dolm 3. dolmtrank.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1229, Z. 34.

tolltrank, m., auch n.

tolltrank, m., auch n.,
s. dolltrank th. 2, 1229, vgl. tolmtrank:
ich hab dem schalk kein gifttrank geben,
sondern einen tolltrank.
H. Sachs 8, 743, 19;
als nuͦn der jung in dem kasten etliche stund geschlaffen und das doll tranck verdaut hett, erwacht er. Montanus schwankbücher 376.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 647, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„tolltrank“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tolltrank>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)