Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dollwasser, n.

dollwasser n.
wie sie im, ohn irn wissen, an brunnenwassers statt hette dollwasser zu trinken geben
Bocc. 251ᵃ.
da er etlich stund das dolle getränke verdäwet hette
247ᵃ.
s. dolltrank. dolmtrank.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1858), Bd. II (1860), Sp. 1229, Z. 49.

tollwasser

tollwasser,
s. dollwasser th. 2, 1229, vgl. tolmwasser: würze würden ihren (der Grönländer) zur inneren fäulung geneigten körper hinrichten, wie das ihnen zugebrachte tollwasser, der brantwein, so viele hingerichtet hat. Herder 13, 210 Suphan.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 647, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„tollwasser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tollwasser>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)