Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

tomahawk, tomahak, m.

tomahawk, tomahak, m.:
tomahawk, eine indianische streitaxt mit langem griff in Nordamerika, der kopf ist ein runder knopf von hartem holz mit einer spitze wie ein spiesz, im kriege ist er roth gefärbt Hübner zeitungslex. ³¹ 4, 592ᵇ; krankheit und mangel werden das loos der einzeln herumirrenden familien, die endlich ... wenn sie dem tomahak der Amerikaner entgehen, dem hungertode zur beute werden müssen Forster 4, 171;
für ihn ergriffen unsre jungen leute
den tomahawk
Chamisso 4, 87;
im schön gestickten gürtel zierlich reich
den tomahawk nebst messer
91;
Tokeah hat nie sein tomahawk gegen einen erhoben, den er in seine hütte aufgenommen Sealsfield d. legitime und die republikaner (1833) 2, 17.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1913), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 676, Z. 70.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„tomahawk“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tomahawk>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)