Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

tonnenmühle, f.

tonnenmühle, f.,
gleichbed. mit wasserschnecke Jacobsson 4, 415; ein treibwerk, dessen haupttheil einer tonne gleicht, worin eine wasserschraube oder wasserschnecke angebracht ist, vermittelst dessen wasser in die höhe gehoben wird und dessen man sich in Holland bedienet, die wiesen damit zu entwässern Campe.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1923), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 799, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„tonnenmühle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tonnenm%C3%BChle>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)