Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

tonwirkung, f.

tonwirkung, f.:
das zahlenverhältnisz schafft nie. doch läszt sich nicht läugnen, dasz es die tonwürkungen auf eine sehr innige weise begleitet Göthe IV 25, 307 Weim.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1923), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 812, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„tonwirkung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tonwirkung>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)