Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

topfdeckel, m.

topfdeckel, m.:
mit den topfdeckeln zu klappern C. Viebig das schlafende heer 1, 198; bildlich: so wird gott die suchenden schon noch einen princillon auftreiben lassen, der sich zum topfdeckel hergiebt Bismarck briefe an seine braut und gattin 475.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1923), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 842, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„topfdeckel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/topfdeckel>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)