Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

toppsente, f.

toppsente, f.,
eine von den in der höhe des schandecks laufenden senten, das sind die an den spanten eines im bau befindlichen schiffes in gewissen entfernungen vom vorsteven bis zum achtersteven angebrachten latten, die den zweck haben die spanten in ihrer stellung festzuhalten und die richtige beurtheilung ihres belaufes zu ermöglichen Röding 2, 611; Bobrik 694; Stenzel 379; Campe 4, 851. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1923), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 881, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„toppsente“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/toppsente>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)