Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

torfkohle, f.

torfkohle, f.,
die aus brennerde gewonnene kohle Kramer teutsch-ital. 2, 1101; Ludwig teutsch-engl. 1993; Adelung 4, 632; Campe 4, 852; Hilpert 2, 116; Krünitz 186, 316; allg. ökon. lex. (1731) 2449; die anwendung ... der torfkohlen allg. d. bibl. 115, 545; von der verwendbarkeit der torfkohle Oken allgem. naturgesch. 1. 533; asche von torfkohlen Musspratt chemie 4, 856; auf gehörig durchglühten torfkohlen Storm 1, 190; todte, gedämpfte oder ausgelöschte turffkohlen 'cinders' Ludwig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1923), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 888, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
todängstlich torfkuh
Zitationshilfe
„torfkohle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/torfkohle>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)